Externes Controlling

Externes Controlling

Take away

  • Unternehmen setzen zunehmend auf integrierte Berichterstattung.
  • So umfangreich das integrierte Reporting thematisch auch angelegt ist, so gezielter sollte es sich auf die wesentlichen Analysen beschränken.
  • Wir ermitteln die Schmerzpunkte im Unternehmen und erarbeiten gemeinsam mit den verantwortlichen Personen nachhaltige Lösungskonzepte und setzen diese im Unternehmen um.
  • Unsere Controller analysieren „Unmengen“ an interner Unternehmensdaten und externer Informationen, welche sie als Berater dem Management verständlich aufzeigen.
  • Soll-Ist-Analysen, Gewinn- und Verlustrechnung inkl. Forecast sowie die integrierte Finanz- und Bilanzplanung stellen die Kernbestandteile unserer integrierten Planung und Berichterstattung dar.
  • Der größte Mehrwert des integrierten Reportings ist das Aufdecken von Wirkungszusammenhängen im Unternehmen.
  • Wir befähigen Ihre Fachkräfte darin, die internen Berichte und Zusammenhänge richtig zu analysieren und notwendige Maßnahmen zu moderieren.

Unsere Controller zeichnen sich dadurch aus, dass sie relevante Informationen so verknüpfen und transparent darstellen und somit Schwachstellen, Trends und Situationen transparent darstellen, um die Entscheidungsfindung bestmöglich zu unterstützen. Big-Data ist für uns tägliche Praxis.

Unsere Controller sind in der Lage sein, möglichst schnell Problembereiche im Unternehmen zu erkennen und Strukturen zu schaffen, diese zu beseitigen und zukünftig zu vermeiden.

Der externe Controller als Steuermann um die Ziele zu erreichen:
„Controlling Intelligence“ was ist das? Erfahrung. Neben der Entwicklung ausgereifter Controlling-Tools lebt das Controlling von absoluter Kompetenz in der Unternehmenswelt. Das Priveleg unserer Beraters und Controller ist es, dass sie eine vielzahl von Unternehmen im In- und Ausland analysiert und betreut haben. Dadurch ist es uns wie kaum einem internen Controller möglich einen Cost-Benchmark durchzuführen. Unsere Controller sind auch in unangenehmen Fragen Ansprechpartner und Moderatoren unabhängig von Abteilungsdirektiven. Der externe Einfluss, respektive die externe Unterstützung mit einem kompetenten und kreativen Sparringspartner bieten hier extremes Verbesserungspotential für unsere Mandanten. 
Unsere Controller leiten aus den erarbeiteten Erkenntnissen Handlungsempfehlungen ab und sorgen  dafür, dass diese umgesetzt werden. Dementsprechend müssen folgende Hauptaufgaben im Controlling unterschieden werden: 

a) Datensammlung intern und extern (Markt, Wettbewerb, Technologien, Trends)

b) Aufbau von Geschäftsmodellen und Unternehmensplanungen. Dazu gehört die GuV-Planung, Liquiditätsplanung, Bilanzplanung, Produktbereichsrechnungen, Deckungsbeitragsrechnungen und Leistungsplanung operativer Einheiten.

c) Kostenmanagement. Modernes Kostenmanagement erfordert neben den operativen Stellhebeln, respektive Kostenwirkungen, auch die die jahrzehntelang vernachlässigten strategischen Kostenwirkungen stärker zu berücksichtigen. Durch sinkende Margen und Kostendruck, durch die Globalisierung und neue Technologien ist es notwendig, klassische Kostentools (BAB, Kostensatzermittlung, Kalkulationen) auch sog. Cost-Benchmarks durchzuführen und anhand systematischer Wertanalyse sowohl im operativen wie auch im Gemeinkosten-Bereich durchzuführen. Ein „Kostentreiberkonzept“ mit eindeutigem Zeit- und Wertbezug ist empfehlenswert.

Unsere Modulpakete im externen Controlling gibt es zum monatlichen Festpreis. Zögern Sie nicht uns anzusprechen. 

Analyse Ihrer Datenbasis und Aufbau individueller Controlling-Strukturen, Unternehmensplanung, Kredit- und Investitionsplanung, Simulation von Szenarien…

Monatliche Auswertung:

  • Reports, Abweichungsanalysen, Grafische Auswertungen
    Kostencontrolling und mehrstufige Deckungsbeitragsrechnungen
    Kennzahlen und Kennzahlensysteme
    Regelmäßige Controlling-Gespräche, Begleitung bei Bankgesprächen

  • Unternehmensplanung, incl. Simulation von Szenarien

  • Klassische Soll/Ist-Vergleiche

  • Deckungsbeitragsrechnung

  • Aufbau der Kosten- und Leistungsrechnung

  • Ermittlung geeigneter Kostensätze

  • Aufbau geeigneter Kalkulationssysteme

  • Budgetierung

  • Kapitalflussrechnung

  • ABC-Analysen, Break-Even-Analysen

  • Operative Planung (G+V, Bilanz, Liquidität)

  • Operative rollierende Planung

  • Break-Even-Analyse

  • Investitionsrechnungen

  • Prozesskostenrechnungen

  • Risikomanagement

  • Kredit- und Investitionsplanung

  • Liquiditätsplanung und Cash-Management

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen